• DrD Plasztikai Stúdió

Es ist nicht nötig zu erklären, wie wichtig es im Leben einer Frau ist, wohlgeformte Brüste zu haben. Jemand kann zwar eine tadellose, schöne Figur haben, wenn aber ihre Brüste schlaff sind, wird sich ihre Anziehungskraft stark verringern.

 

Die Erscheinung:

 

Die Brust kann sich wegen der Körpergewichtsschwankung nach der Geschlechtsreife oder auf Grund hormoneller Veränderungen nach der Schwangerschaft, der Geburt, des Stillens wegen des Schwundes der Brustdrüsen senken und sie beginnt zu hängen. Dieses Anzeichen kommt meistens bedingt durch Bindegewebeschwachheit zustande. Das Bandsystem der Brust lockert sich auf, ihre Haut dehnt sich aus. Die Veränderung hat Schwerestufen.
 

Der Eingriff:

 

Die OP-Lösungen des Brustaufnähens hängen sowohl von dem Maße der Brustsenkung, als auch vom Alter und dem Körperbau der Patientinnen ab. Wir streben in jedem Fall an, dass das Ergebnis langanhaltend wird, und dass wir die Aufgabe mit den wenigsten Narben lösen können. So kann der zirkuläre Schnitt am Rande des Warzenhofs, abhängig vom Typ und der Stufe der Brustsenkung, mit vertikalen und senkrechten, in der unteren Überhangfalte geführten Schnitten (umgekehrte T-Technik) ergänzt werden. Die OP kann sowohl mit örtlicher Betäubung als auch mit Narkose durchgeführt werden. Nach der OP ist eine eintägige Beobachtung im Institut nötig.
 
 
  • Anästhesie: Vollnarkose oder örtliche Betäubung
  • Operationsdauer: 90- 120 Minuten
  • Aufenthalt im Krankenhaus: 24 Stunden
  • Nahtentfernung: 3 Wochen
  • Kontrolluntersuchungen:  2. Tag, 7. Tag, 14. Tag, 21. Tag, 6. Woche, 3. Monat, 6. Monat, 1 Jahr